Zum Hauptinhalt springen

Archiv

Futterqualität = Hornqualität?

Hallo ihr Lieben,
da gerade an anderer Stelle aufgeschnappt....
Inwiefern steht eigentlich die Futterqualität im Zusammenhang mit der Hornqualität? Kann man über Futterzusatzmittel wie Biotin und Zink usw. Einfluss auf die Hornstabilität nehmen? Natürlich sind keine Wunder zu erwarten, das ist mir klar. Aber besteht wirklich ein Zusammenhang?
Oder ist das nur ein Wirtschaftsfaktor, weil es sich gut verkaufen lässt?
Wie sind eure Erfahrungen? Bei der Internetrecherche bin ich leider nicht nennenswert voran gekommen.

Danke schon mal im Voraus :-)
Jessica

Re: Futterqualität = Hornqualität?

Guten Abend Jessica,

grundsätzlich sollten ja alle Pferde mit möglichst Hochwertigen Futtermitteln versorgt werden.

Ich hatte schon Pferde mit nicht optimalem Futter über längere Zeit in der Kundschaft da hat sich die Fütterung nicht sichtbar auf die Hornqualität ausgewirkt , im Gegenteil die Pferde hatten gutes Wachstum und Kräftiges stabiles Horn.
Was man immer sehr merkt ist eine Haltung bei der die Pferde viel in Urin und Pferdeäpfeln stehen , wenn dann noch ungünstige Belastungssituationen dazu führen das Bakterien sich einnisten können kommt schnell eins zum anderen.

Ich kann für die Pferde die ich bisher kennengelernt habe nur sagen das angepasste Hufbearbeitung und genügend Bodenreize vermeindliche Mangelerscheinungen behoben haben.

Dazu passen können Forschungen eines recht bekannten Fütterungsexperten der mal auf einem Vortrag meinte das Pferde Meister des Mangels seien und aus ganz wenig alles herausholen können .
Wären sie sonst in der Evolution soweit gekommen ?

Was vorstellbar ist das durch die verschiedensten Züchtungen , Kreuzungen den Pferden ein Stück weit die Fähigkeit alles aufzunehmen verlorengeht und daher wie beim Menschen auch persönliche Unterschiede in der Immunabwehr und auch Quälität des produzierten Hornes entstehen.
Weiter wird sicher auch mit Elterntieren gezüchtet die eben nicht alle dicke Stabile Wände und perfekte Hufe haben .
Das ganze ist sicher ein unerschöpfliches Thema welches beim Pferd bestimmt noch nicht so gut erforscht wird wie beim Menschen. Da geht der Trend aber doch eher dahin das allen künstlich hergestellten und zugeführten Mineralien und Vitaminen eher schädigende bis Krankmachende Wirkungen nachgewiesen wurden.

Viele Grüße
Birgit Höllmer

Re: Futterqualität = Hornqualität?

Wow, vielen Dank für diese ausführliche Antwort, Birgit :-)