Zum Hauptinhalt springen

Archiv

Huf an Eisen anpassen?

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hatte einen Hufschmied am Pferd welcher nach dem Anbringen der Eisen das Horn welches vorn über das Eisen ragte einfach wegraspelte. Jetzt ist im normalwinkligen Huf noch ein ganz anderer Winkel eingeraspelt.
Ist das normal? Ich habe sowas noch nie gesehen. Bisher ging ich davon aus, dass das Eisen an den Huf angepasst wird und nicht der Huf an das Eisen.
Liebe Grüße
Sophie

Re: Huf an Eisen anpassen?

Hallo Sophie,
prinzipiell ist es schon so gedacht, dass die Eisen passend zum Huf des Pferdes gestaltet werden, nicht umgedreht. Nicht selten kommt der Hufschmied aber diesbezüglich in eine Zwangslage, nämlich wenn der Huf in einer Form ist, in der er, wenn das Eisen nach dem Huf gestaltet also an ihn angepasst wird, dem Laufverhalten des Pferdes eher schadet und die Hufsituation verschlechtert. Die Frage ist, ob das bei Ihnen der Fall war? Vermutlich wurde die Zehe stark beraspelt? Möglich ist, dass Ihr Hufschmied eine zu lange Zehe zurücksetzen wollte, um zukünftige oder schon bestehende Probleme einzudämmen oder in den Griff zu bekommen. Die Frage ist, ob er die Zubereitung des Hufes absichtlich und mit Plan vorgenommen hat oder ob er lediglich kein anderes Eisen zur Hand hatte? Sie sollten das in jedem Fall klären.

Auch im positiven Fall (bspw. der Huf musste kürzere Eisen bekommen) möchte ich Ihnen aber ans Herz legen, die negativen Folgen einer solchen Bearbeitung auf die Hufe zu bedenken. Wenn Sie Bilder der Hufe einstellen, können wir Ihnen auch noch eine konkretere Einschätzung geben.
Mit freundlichen Grüßen
Konstanze Rasch