Zum Hauptinhalt springen

Barfuss sehr fühlig, mit Beschlag stolpern

Barbara
Mitglied seit 05. 05. 2021

Hallo und danke für die Aufnahme.
Ich hab folgendes Problem: Pferd hat Krongelenksarthrose. Barfuss läuft er auf ganz weichem Boden gut. Aber sobald etwas steinig oder uneben hart- sehr fühlig.
Mit Beschlag ( Alu, Duplo) läuft er gut,aber stolpert ganz oft. Hat wer eine Idee?
Ich arbeite aktuell mit equine Fusion Joggingshoe, aber ist ja keine Dauerlösung
und bei tagelangem Einsatz Scheuerstellen an den Ballen.
Danke und LG Barbara

    bhoellmer
    Mitglied seit 11. 02. 2014
    DHG-Huforthopäde/-in

    Guten Tag Barbara

    Ein dauerhafter Hufschutz hat immer den Nachteil das er lange am Huf verbleibt, beim umbeschlagen muss der Bearbeiter grosse Korrekturen machen und eigentlich nur nach seinen Überlegungen einen Huf herstellen der dann wieder einen dauerhaften Schutz bekommt . Ob das für das Pferd die passende Stellung ist bleibt ein Glücksspiel, ihr Pferd zeigt mit der Veränderung des Gangbildes das es nicht glücklich ist mit der Situation.
    Am barhuf kann man besser mit der Abrieb Steuerung auf das Nutzungsverhalten des Pferdes eingehen, man kann bei kurz gewählten Abständen kleine Bearbeitungen machen und ist nicht auf nachträglich große Korrekturen angewiesen. Gerade bei Arthrose eine hilfreiche Möglichkeit nicht noch weitere Knochen Anbauten zu fördern.

    Vielleicht wäre eine Idee die barhuf Bearbeitung noch einmal genauer zu betrachten und evtl.eine Ursache für die Fühligkeit auszuschließen. Selbstverständlich ist die Arthrose im Krongelenk eine Möglichkeit für fühliges Laufen.
    Ich würde doch zu Hufschuhen raten , und dem Pferd möglichst viele Zeiten geben sich die Hufe passend zu laufen.
    Evtl. Schafft ein anderes Modell Abhilfe beim scheuen.

    Gerne können Sie hier auch Fotos der zur weiteren Beratung bezüglich der Hufsituation einstellen.

    Viele Grüße Birgit Höllmer

      • 1