Zum Hauptinhalt springen

Beurteilung Hufe

Tatjana
Mitglied seit 07. 10. 2020

Hallo,
hier sind Bilder nach der letzten Hufbearbeitung.
Mir geht die Bearbeitung immer zu schnell und ich würde mich über eine 2 Meinung Betreff des Zustandes freuen.
Vielleicht könnt ihr mit den Fotos etwas anfangen ansonsten mache ich neue.
Vielen Dank im Voraus
Viele Grüße Tatjana

    cmaeusezahl
    Mitglied seit 23. 10. 2014
    DHG-Huforthopäde/-in

    Hallo Tatjana,
    leider kann man zu den 3 Fotos nicht viel sagen. Bitte machen Sie Fotos nach Anleitung (siehe oben im hellblauen Balken) und geben Sie noch ein paar Infos zum Pferd (Alter, Haltung, Nutzung, Vorerkrankungen). In welchen Abständen werden die Hufe bearbeitet? Haben Sie Beanstandungen zur Bearbeitung, wie läuft das Pferd?
    Viele Grüße,
    Carina

      Tatjana
      Mitglied seit 07. 10. 2020

      Bild 1+2 vorne links
      Bild 3+4 vorne rechts
      Bild 5 vordere Hufe

        Tatjana
        Mitglied seit 07. 10. 2020

        Bild 1+2 hinten links
        Bild 3+4 hinten rechts

        12 Jahre alte Stute, Sommer 24 h Koppel, Winter Nachts Box und tagsüber Koppel,
        alle 5 Wochen Hufbearbeitung, Stute läuft ohne Probleme

        Risse bzw. Ritzen unter dem Huf machen mir Sorgen das ist neu

          cmaeusezahl
          Mitglied seit 23. 10. 2014
          DHG-Huforthopäde/-in

          Hallo Tatjana,
          danke für die Fotos. Grundsätzlich finde ich die Hufe nicht schlecht, sie sehen relativ kurz aus aber wenn das Pferd unempfindlich auf allen Böden zurecht kommt und gut läuft ist es ja ok. Man könnte an mancher Stelle (Strahl) sauberer arbeiten und ich würde die Zehen stärker belassen (bei den Hinterhufen ist die Zehenwand konvex, was ungut für das Hufbein ist).
          Was genau meinen Sie mit "Rissen unter dem Huf" - die Zusammenhangstrennungen zwischen Blättchenschicht und Wand? Hat sich in letzter Zeit etwas an der Bearbeitung oder der Haltung/Nutzung geändert?
          Viele Grüße,
          Carina

            Tatjana
            Mitglied seit 07. 10. 2020

            Hallo Carina,
            danke für deine schnelle Antwort. Ich meine tatsächlich die Zusammenhangstrennungen, diese haben sich in den letzten 10 Wochen verändert. Plötzlich sind an allen 4 Hufe verstärkt Risse in dem Bereich. Hier sammeln sich kleine Steinchen, ich reinige die Hufe gründlich und die kleinen Steine versuche ich zu entfernen. Desinfiziere nun auch die Hufe bzw. diese Bereiche seit 3 Tagen.
            24Std Koppel seit 1 Jahr ( Sommer) das ist die Veränderung und wir sind viel im Gelände nun unterwegs.
            Betreff des sauberen Arbeiten das meinte ich von wegen wenig Zeit nehmen.
            Sollte ich die Bearbeiterin darauf ( sauberer ausschneiden und Konvex der Zehenwand der hinteren Hufe) ansprechen ?
            Viele Grüße
            Tatjana

              cmaeusezahl
              Mitglied seit 23. 10. 2014
              DHG-Huforthopäde/-in

              Hallo Tatjana,
              solche Zusammenhangstrennungen können neben mechanischen auch hygienische und stoffwechselbedingte Ursachen haben. Jetzt im Herbst hat das Gras vermehrt Stress, dadurch hohe Fruktankonzentrationen und auch Endophyten können eine Rolle spielen. Die Bildung des Winterfells verlangt dem Körper einiges ab, auch das kann dazu führen dass die Hornqualität vorübergehend leidet bzw. Fäulnisprozesse leichter entstehen können. Ist die Stute normalgewichtig? Wenn die Dauerweide dieses Jahr neu ist, kann das im Gesamtpaket den Stoffwechsel des Pferdes schon stressen.
              Die betreuende Hufbearbeiterin ist erstmal eine gute Ansprechpartnerin, sie kennt das Pferd ja schon länger und ich würde einfach mal nachfragen wie sie sich die Entwicklung der Hufe erklärt und welchen Plan sie langfristig verfolgt. Hat sie vorher sauberer gearbeitet, würde ich nachfragen wieso sie dies in letzter Zeit offensichtlich nicht mehr tut.
              Dokumentiert sie die Hufe? Ich zum Beispiel fotografiere bei einem Ersttermin immer den Ist-Zustand und dann ein halbes oder ganzes Jahr später, bei interessanten Dingen auch öfters - so kann man Veränderungen gut nachvollziehen.
              Womit reinigst/desinfizierst du die Zusammenhangstrennungen?
              Viele Grüße,
              Carina

                Tatjana
                Mitglied seit 07. 10. 2020

                Hallo Carina,

                vom Gewicht her hat sich nichts getan , wir haben sie viel bewegt 2-3 mal am Tag , da unsere große Sorge die 24 Std. Koppel war.
                Ich desinfiziere mit Beteisadona, nachdem die Hufe gesäubert und trocken sind lasse ich in diese Ritzen die Lösung reinlaufen. Der Huf saugt förmlich die Lösung auf.

                Zur Hufbearbeiterin, Sie sagte beim letzten Mal “ sowas hätte sie noch nicht gesehen“ und sie wollte sich mal erkundigen, doch leider habe ich nichts mehr gehört , und ich mache mir unendlich starke Sorgen wegen der Hufe.
                Gesunde Hufe sind so wichtig und ich möchte gleich zu Beginn das richtige machen. Es muss ja nicht schlimmer werden.

                Viele Grüße
                Tatjana

                  cmaeusezahl
                  Mitglied seit 23. 10. 2014
                  DHG-Huforthopäde/-in

                  Hallo Tatjana,
                  wenn das Gewicht im Auge behalten wird ist es auf jeden Fall positiv. Betaisodona zum desinfizieren ist ok. Für solche fäulnisbesetzten Stellen im Blättchenhorn, die nicht komplett frei zu schneiden gehen weil es dann zu tief werden würde, nutze ich gern Keralit Undercover - wobei ich in der nassen Jahreszeit eher mit Propolistinktur arbeite weil diese besser haftet.
                  Ja gesunde Hufe sind die Basis. Es ist gut und richtig, dass du die Hufentwicklung beobachtest und dich informierst.
                  Frag doch mal nach was die Erkundigungen ergeben haben, vielleicht hat die betreuende Hufbearbeiterin nur vergessen sich zurück zu melden. Sollte sie nicht weiter wissen, besteht noch die Möglichkeit, eine/n KollegIn aus unserem Register für eine Zweitmeinung vor Ort zu kontaktieren. Hast du mal nachgesehen wer in deiner Gegend gelistet ist, wo kommst du denn her?
                  Viele Grüße,
                  Carina

                    Tatjana
                    Mitglied seit 07. 10. 2020

                    Hallo Carina,

                    vielen Dank für Deine Hilfe. Bin froh meine Sorgen teilen zu können.
                    Welche Propolistinktur ist empfehlenswert?
                    Und das Keralit Undercover nach der Desinfektion auftragen?

                    Wir stehen in Handewitt PLZ 24983

                    Vielen Dank im Voraus
                    Viele Grüße Tatjana