Zum Hauptinhalt springen

Hufkrebs bei Zara

Hallo,

Bei meiner Stute Zara wurde im März Hufkrebs diagnostiziert, am 24. März fand eine OP in einer Klinik statt, knapp 5 Wochen später durfte sie zurück an den Stall.
Heute bei der Nachbehandlung wurde festgestellt, dass sich erneut krankhaftes Gewebe nachgebildet hat.
Nach der Klinik ist sie in eine Spänebox gestellt worden, tagsüber war sie auf einem befestigten Paddock. Wir sollten 1-2 Mal täglich mit Jodoformäther 'spülen'.
Anfang Mai begann die Wiesensaison, zuletzt stand sie von 9-18 Uhr auf der Wiese, nachts noch in der Box.

Nach der Behandlung heute trägt sie einen Verband mit Hufschuh drüber. Damit darf sie auf die Wiese, aber nur wenn es nicht regnet, da der Schuh sonst voll läuft...

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie geht es weiter? Erneute OP? Wenn ja, wo?
Was geht sonst?
Die Stute steht in 33***

Ich freue mich über Rückmeldungen.
Nach Recherche auf Eurer Seite ist es wohl nicht optimal behandelt worden...

Die Fotos zeigen den rechten Vorderhuf, die äußeren Fotos sind vor 2 Wochen entstanden, das innere Foto letzten Freitag, das blutige (ich hoffe es ist in Ordnung dss hier rein zustellen? Sonst entferne ich es natürlich) von heute.

Im nächsten Beitrag noch ein Gesamtfoto vom Pferd.

Bei Bedarf kann ich natürlich noch neue/aktuellere Fotos machen.

Vielen Dank und herzliche Grüße
Lou

    Zara
    Mitglied seit 19. 05. 2021

    Hier noch das Ganzkörperfoto.

    Entschuldigt, vorher war ich wohl nicht eingeloggt...

    Ach ja.. die erste Hilfe Tips lassen sich leider nicht mehr umsetzen, da Zara den Huf nicht mehr geben möchte bzw. ihn sofort wegziehen...

      cmaeusezahl
      Mitglied seit 23. 10. 2014
      DHG-Huforthopäde/-in

      Hallo Lou,
      leider ist bei Ihrer Stute schon ganz viel verkehrt gelaufen, was sie verständlicherweise mit Verweigerung der Kooperation zeigt. Bitte verwenden Sie ab jetzt keine scharfen Mittel mehr wie Jodoformäther, sondern spülen Sie nur mit dem Wasserschlauch, zur Not erst einmal von weitem bis sich die Strahllederhaut ein wenig erholt hat. Jetzt auf der Wiese ist der Keimdruck geringer als in der Box, das ist hilfreich.
      Sie können momentan nur mit vertrauensbildenden Maßnahmen versuchen, dass das Pferd den Huf wieder hergibt. Wenn das soweit ist, müssen die Hufe unblutig(!) in kurzen Intervallen saniert werden. Dann sollten Sie auch den Strahl tamponieren wie in den Rubriken Hufkrebs und Strahlfäule hier auf der Webseite beschrieben.
      Die aktuelle Hufsituation ist - was man auf den Fotos erkennt - alles andere als gut. Die Trachten rollen stark ein und quetschen den Strahl, durch die OP erscheint mir der hintere Hufbereich auch nochmal enger geworden zu sein. Dadurch kann der Strahl sich nicht erholen. Auch der mediale Zehenbereich hebelt strak bis in den Kronsaum hinauf. Ist der rechte Huf steiler und enger als der linke?
      Was bekommt Zara zu fressen? Gutes Heu und ein angepasste Mineralisierung (vor allem Zink) können hier gut unterstützen.
      Bitte kontaktieren Sie die Kollegen aus unserem Register die in Ihrer Nähe sind, Hilfe vor Ort wäre am sinnvollsten.
      Alles Gute und liebe Grüße,
      Carina

        Zara
        Mitglied seit 19. 05. 2021

        Hallo Carina,

        Danke für Deine Antwort. Leider ist die nächstgelegene Hufspezialistin laut der Homepage 67 km entfernt... Ich werde sie dennoch kontaktieren.

        Zara bekommt täglich Heu und Gras, zusätzlich Hufregulator der Marke Marstall. Sowie Bierhefepellets und eine kleine Portion Müsli.
        Ich habe gestern auch nochmal ein Blutbild in Auftrag gegeben inklusive der Mineralwerte.
        Ein bis zwei Möhren gab es immer bei der Hufpflege wenn wir den Huf bekommen haben.
        Hin und wieder ein bisschen trockenes Körnerbrot oder ein Stück rote Beete. Ganz selten eine kleine Portion Mash.

        Da sie jetzt gerade den Hufschuh mit Verband trägt geht das spülen nicht, aber sobald ich im Austausch bin und der weitere Weg geplant ist, wedeich das umsetzten und hoffen, dass wir dann auch wieder an den Huf kommen.

        Ich hatte schon befürchtet, dass die Hufsituation besch***** ist...

        Das angehängte Foto ist in der Klinik entstanden, also aus Mitte April.

        Viele Grüße und vielen Dank!
        Louisa

          Zara
          Mitglied seit 19. 05. 2021

          Hallo,
          Ein kleines Update - hierüber habe ich leider niemanden gefunden, bzw keine Antwort auf meine Anfrage erhalten, aber ich habe jemanden gefunden und der Huf wurde bearbeitet. Nun hoffe ich das Beste (:
          Danke für Eure Infos!

          Das Foto ist leider etwas unscharf, mehr ist nicht zu machen gewesen, trotz Sedierung...

            Zara
            Mitglied seit 19. 05. 2021

            Hallo,

            nun nochmal ein Foto von letztem Montag, 7.6.

            Gibt es noch Anmerkungen dazu, die ich ggf. zur weiteren Behandlung mitnehmen kann?

            Viele Grüße
            Lou

              • 1