Zum Hauptinhalt springen

Hufrehe oder doch Hufgeschwür?

anaj
Mitglied seit 12. 11. 2020

Liebes Forum,
meine Stute fing vor 4 Wochen an vorne rechts zu lahmen, aus einem fühlig gehen wurde innerhalb von ein paar Tagen ein sehr starkes Lahmen mit deutlicher Ballenfußung außen. Erst wurde sie auf Hufgeschwür behandelt (Angusverband), aber als sie nach einer Woche auch links anfing nicht mehr gut zu laufen und immer noch kein Geschwür gefunden werden konnte, änderte der TA die Diagnose auf Hufrehe und ihre Hufe wurden in Cast hochgestellt. Jetzt 3 Wochen später (bzw. 4 Wochen nach den ersten Symptomen) läuft sie leider rechts immer noch nicht besser. Die Röntgenbilder ergaben nur einen minimalen Befund (leider ist die Quali nicht gut, da ich es abfotografiert haben (war analoges Röntgen und dann noch durch den Cast). Ich finde vorne im Zehenbereich insbesondere des rechten Hufes ist ein "Schatten" von dem ein "Kanal" unter der Sohle lang geht (habe ich auf der pdf markiert) - hat das was zu bedeuten? Evtl. doch noch ein Hufgeschwür? Die Huf waren davor immer gut, kein fühlig gehen auf harten Boden oder auf Schotter, keine Ringe. Sie hat allerdings PPID, von daher ist eine Hufrehe nicht ganz unwahrscheinlich. Ich würde mich sehr über eine Einschätzung des "Schattens" auf dem Röntgenbild freuen. Vielen Dank, Jana

Ohne Titel.pdf (435,59 KiB)
    cmaeusezahl
    Mitglied seit 23. 10. 2014
    DHG-Huforthopäde/-in

    Liebe Jana,
    die Qualität der Röntgenbilder reicht leider nicht aus, um eine Aussage treffen zu können.
    Wenn Sie Fotos der Hufe (Fotoanleitung siehe oben im hellblauen Balken ) und einige weitere Informationen zum Pferd (Alter, Haltung/ Nutzung, PPID-Diagnose seit wann) hier einstellen, dann versuchen wir Ihnen gern zu helfen.
    Die beigefügte PDF-Datei kann ich leider nicht öffnen.
    Viele Grüße, Carina

      • 1