Skip to main content

Rehe-Pferd soll Gewicht erhöhen - aber wie?

JeLe
Mitglied seit 07. 11. 2019

Guten Abend,
ich wollte diese Frage gern an Frau Dr. Rasch stellen. Ihr Buch hat mir sehr geholfen. Denn ich habe zum ersten Mal Positves über Rehe gelesen und nicht ständig Todes und Leidensartikel, die ich nur bei meiner Recherche zuvor gefunden habe. Ich hoffe ich bin bei Ihnen richtig mit meiner Frage an Sie: Es geht, um meinen jetzt 18 jährigen Wallach er ist ein bayrisches Warmblut. August 2017 hatte er eine "frühzeitig" diagnostizierte Rehe. Er wurde in der Pferdeklink Leichlingen gut behandelt. Er hatte im April 2017 578Kg. Mit Fettdepos, vorallem am Mähnenkam. Er hat im Laufe der Monate Gewicht verloren und kam Mai 2018 auf 518 Kg. 2018 ging er mit einer Fressbremse auf die Weide. Er bekam/ bekommt ein Mineralfutter, Hafer und ein Getreidefreies Müsli. Das ich von der Menge immer neu anpasse (Weidesaison, Fellwechsel etc.) Er bekommt seither, KEINE Leckerchen, Bananen etc. und hin und wieder 2-3 Möhren. Er ist auch wieder im Training. Der Huf ist durchgewachsen und zeigt keine äußerliche Spuren mehr.
Mein Schmied arbeitet mit der Klink zusammen und ist mit der Entwicklung sehr zufrieden. So viele Worte zuvor. Mein jetztiges Problem ist sein Gewicht 2017-578 Kg Rehe ausgelöst, Mai 2018-518 Kg, Dezember 2018-562 kg, Mai 2019-546 Kg, Oktober 2019-537 Kg, November 2019-534 kg, Er hat große Schwankungen im Gewicht. Der TA in der Klinik hat mir Luzernecobs empfohlen 2x 350g. Zu seinem jetzigen Futter morgens 200g +50g Hafer/ abends 200g + 50g Hafer+ 80g Mineral. Sowie 15 Kg Heu. 2x in der Woche bekommt er eine kleine Menge Getreidefreies Mash.
Ich führe seit der Rehe für mein Pferd ein Tagebuch, in dem ich alles dokumentiere. Wir stehen in einem Stall mit Paddockboxen und er wird jeden Tag bewegt. Er geht auf die Weide bzw. auf den Paddock. Dieses Jahr durfte er 3 Stunden ohne Fressbremse auf die Weide. Er hat es gut verkraftet.
Ich sorge mich, um sein Gewicht, vorallem jetzt zum Winter. Mein TA sagt, dass er nicht mehr verlieren darf. Die Zähne sind in Ordnung! Was sagen Sie zu den Luzernecobs? Ich mache mir wegen des Eiweißes Gedanken. Haben Sie Erfahrungen und Tipps, wie ich sein Gewicht erhöhen kann. Möglichst ohne eine neue Rehe auszulösen. Dass dies wieder passieren kann, ist mir sehr bewusst.

Mit freundlichen Grüßen, Jennifer

    krasch
    Mitglied seit 28. 01. 2014
    DHG-Huforthopäde/-in

    Hallo Jennifer,
    bitte rufen Sie mich an. Bitte auf Festnetz. Sollte der AB rangehen, hinterlassen Sie Ihre Nummer und Ihr Anliegen und ich rufe sobald als möglich zurück.
    Mit freundlichen Grüßen
    Konstanze Rasch

      • 1