Skip to main content

High heel/low heel Syndrom bzw. unterschiedlich steile Vorderhufe aus chiropraktischer Sicht (Winnie Dreschel)

High Heel/Low Heel Syndrome
•  Was sehen wir?
•  Häufigster Zustand: ein Vorderhuf ist steiler als der andere, Hufrückseite ist höher – das hat Auswirkungen auf weit mehr als den Huf…
•  Zustand auch in den Hinterbeinen vorhanden
•  Heute: Vorderhufe –Steiler Huf (Bockhuf)/Flacher Huf (Grasstellungshuf)
•  Bis zu 60% der Pferde haben asymmetrische Vorderhufe –ist das normal? Müssen wir das immer korrigieren?
•  Was passiert im Körper?
•  Was sind die Ursachen?
•  Was können wir verändern? Und wie?

1. Pathogenese
•  Angeboren: Missbildung, intrauterin, genetisch
•  Erworben: Trauma, Geburtstrauma, Bewegungsmuster beim Grasen, chiropraktische Probleme, Überbeanspruchung/Überbelastung, Schmerz, Mangelnde Hufpflege, Boxenhaltung bzw. Mangel an Bewegung

2. Beurteilung der Symmetrie
•  Untersuchung der Beinlängenunterschiede
•  Untersuchung von vorn, von der Seite, von hinten und oben
•  symmetrische Höhe (Kronsaum – mediale/laterale Imbalance)
•  Fesselgelenke
•  Proc. styloideus des Radius
•  M. pectoralis
•  Buggelenk (Schultergelenk) - Höhe und Symmetrie der Buggelenke von vorn und der Seite
•  Symmetrie des Brustkorbs...

Artikel lesen

Dieser Artikel ist Bestandteil der Tagungsmappe der 13. Huftagung der DHG e.V. Die Tagungsmappe (90 Seiten) kann zum Preis von 15 Euro bei uns bestellt werden.

Jetzt kaufen