Skip to main content

Hufkrebs

Felix, 13 Jahre, Tinkerwallach

Die Ursache für Felix´ Hufkrebs war aller Wahrscheinlichkeit nach die schon lange Jahre bestehende unbehandelte Strahlfäule, welche alle vier Hufe betraf. Der Stall, in dem Felix eingestellt war, war alles andere als sauber und auch die Heuqualität ließ teilweise zu wünschen übrig. Irgendwann fiel der Geruch der Hufe unangenehm auf. Alle vier Hufe waren inzwischen von Hufkrebs betroffen. am schlimmsten war es hinten links. Die Besitzer holten Felix nach Hause in den eigenen Offenstall, der sehr sauber geführt wurde. Sie behandelten Felix und seine Hufe mit MMS und Effektiven Mikroorganismen. Beides brachte leider keine Verbesserung. Ein Jahr später bestellten sie eine Huforthopädin zu Felix, die die Hufbearbeitung ab Oktober 2016 übernahm. Die Hufe wurden zunächst in zwei-, später in vierwöchentlichen Abständen bearbeitet. Die Situation verbesserte sich langsam aber beständig. Acht Monate nach Beginn der huforthopädischen Bearbeitung war der Hufkrebs an allen Hufen verschwunden und ist seither auch nicht wieder aufgetaucht.

Die Entwicklung des linken Hinterhufes von Oktober 2016 bis Mai 2018:

Hufkrebs

Viele weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Rubrik Hufkrebs