Skip to main content

Hufrehe und Vernachlässigung

Vicky, 10 Jahre, Mini-Shetlandpony

Vicky im Jahr 2013

Vicky erkrankte bei der Vorbesitzerin an Hufrehe. Sie wurde vom Tierarzt behandelt und später als Beistellpony abgegeben. Von da an stand sie hauptsächlich in einer Box mit Strohmatratze und teilweise auf einem Betonauslauf. Die Hufe wurden vernachlässigt. Sehr selten nur wurde der Schmied geholt.

Ab Dezember 2011 bekamen Vickys Hufe eine regelmäßige Bearbeitung durch eine angehende Huforthopädin, die Vicky als Berichtsheftfall übernahm und ihre Bearbeitung dokumentierte.

Vicky ging es zu diesem Zeitpunkt mit ihren Füßen schon lange sehr schlecht. Ihre Schultermuskulatur war von der Anstrengung des Stehens und den Scmerzen stark ausgeprägt und verspannt. Es war ihr anfangs kaum möglich, die Hufe zu geben.

Vickys Hufe im Dezember 2011 vor der ersten Bearbeitung:

Mit der Verbesserung der Hufsituation, günstigeren Haltungsbedingungen und mehr Bewegung ging es ihr bald besser. Die Muskulatur entspannte sich, Vicky speckte ab. Heute läuft die Ponystute problemlos auf jedem Untergrund.

Vickys Hufe im September 2015:

Hufrehe

Viele weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserer Rubrik Hufrehe