Skip to main content

Kanadier mit Kronrandspalten - Smokin San Badge

Vorgeschichte

  • 2002 wurde Smokin in Kanada geboren
  • 2005 kam er nach Deutschland in die Eifel
  • Im Winter Box mit täglichem Weidegang, im Sommer 24h Weide
  • 2007 wurde Smokin beschlagen
  • Regelmäßige Nutzung in Halle, Gelände und Wanderritte
  • Im September 2008 Besitzerwechsel
  • Bei der Ankaufsuntersuchung wurde am rechten Vorderhuf auf der Außenseite eine kurze Kronrandspalte unter den Haaren entdeckt, ein etwas längerer Hornspalt war an der Innenseite des anderen Hufes schon seit längerem sichtbar
  • Die Spalten bereiteten Smokin keine Probleme, er ging lahmfrei

Eisenabnahme, Barhufumstellung und huforthopädische Therapie der Kronrandspalten

  • Smokin zog mit seinem neuen Besitzer in einen Offenstall im Norden Deutschlands (Sand, Hackschnitzel, Fressbereich mit Betonplatten)
  • Der kleine Riss am rechten Vorderhuf hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits zu einer längeren Hornspalte ausgewachsen
  • Ende Oktober 2008 erfolgte die Eisenabnahme und die erste huforthopädische Bearbeitung
  • Im folgenden Winter wurde Smokin ca. 2x pro Woche ins Gelände geritten: Auf Grasflächen vorsichtig in allen Gangarten - hier zeigte er schöne schwungvolle Gänge; über steinigen Boden und Kopfsteinpflaster wurde er jedoch immer geführt. Hier lief er teilweise sehr fühlig
  • Bei gefrorenem Boden wurde auf das Ausreiten ganz verzichtet
  • Ab Mitte Februar 2009 wurden die Ausritte wieder regelmäßiger und zusätzlich wurde Smokin nun auch in der Halle geritten
  • Vor Ostern 2009 absolvierte Smokin eine Woche Training in der Eifel. Er lief tadellos
  • Seither: Reiten ohne Einschränkungen und ohne Hornspalten

Oktober 2008

Die Hornspalte am linken Vorderhuf sowie die Kronrandspalte an der Partnergliedmaße sind deutlich sichbar

Januar 2009

Die Hornspalten wachsen heraus

Juni 2009

Beide Vorderhufe ohne Hornspalten